Menü  

   

Die bayerische S3/6 mit Neubaukessel

FLEISCHMANN Neuheit 2009: DB 18.6 Ep. IIIb #74118
FLEISCHMANN Neuheit 2009: DB 18.6 Ep. IIIb #74118

Eine schöne Dampflok mit nur kleinen Fehlern, inzwischen überarbeitet gelegentlich wieder bei ROCO erhältlich. Zudem gibt es auch weiterhin bei Roco die 18.4-5 von FLEISCHMANN neben der "hochhaxigen" S 3/6 aus der Original-Roco-Fertigung.

In den 1950er Jahren konnte die Deutsche Bundesbahn auf diese Hochleistungsschnellzugdamploks mit Vier-Zylinder-Antrieb noch nicht verzichten. Sie rüstete daher die letzte Lieferserie der 18.5 mit neuen Kesseln, Heißdampfregler und modifizierten, an die Einheitsloks angelehnten Führerständen aus. Nach einem frühen TRIX-Modell lieferte FLEISCHMANN ab Weihnachten 2009 dieses Modell in H0.

18 521 ,neue Betriebsnummer 18 601 (1953) Foto: Carl Bellingrodt Bildlink: Eisenbahnstiftung
Die 1928 bei Krauss-Maffei in München gebaute 18 521 war die erste von 30 modernisierten Loks der Baureihe 18.5, die einen Ersatzkessel mit Verbrennungskammer, neues Führerhaus, Mehrfachventil-Heißdampfregler und die neue Betriebsnummer 18 601 erhielt. Aufnahme im Aw München-Freimann. (1953) Foto: Carl Bellingrodt Bildlink: Eisenbahnstiftung
FLEISCHMANN 18 629 Kat. Nr. 74118
FLEISCHMANN 18 629 Kat. Nr. 74118 (Tauschräder im Vorlaufgestell)

Die erste Auflage von FLEISCHMANN war mit nicht hinnehmbaren Vorlaufrädern ausgestattet. Ein Modellbahner bot damals den enttäuschten Käufern sehr gut gemachte Austauschachsen an. Diese sind bei dem abgebildeten Modell verbaut (1).

FLEISCHMANN 18 629 Kat. Nr. 74118 (Tauschräder im Vorlaufgestell)
FLEISCHMANN 18 629 Kat. Nr. 74118 (Tauschräder im Vorlaufgestell und geliefertes Vorlaufrad)


(2) Die Anordnung auf der Pufferbohle ist so beim Vorbild nicht zu finden.

(3) Kolbenstangenschutzrohre fehlen.

(4) Die Leiter reicht nicht tief genug. Sie müsste bis zur Nabe des Vorlaufrades reichen - bei engen Gleisradien ein Problem.

Ansonsten ist das Modell hervorragend detailliert und perfekt im Finish. Gemäß der damaligen FLEISCHMANN-Philisophie wurde erstkalssige, elastisches Material (ABS) für die Kunststoffaufbauten verwenden. Daher verträgt das Modell auch in Grenzen einen festen Griff. Der Nachteil dabei ist, dass manche Anbeuteile doch kräftiger als erwünscht erscheinen und das Fahrwerk so gestaltet wurde, dass es auch den 360er-Radius problemlos meistert. Die Satin-Lackierung ist geradezu meisterhaft. Auch die Bedruckung ist sauber und fein. Ein Ätzschild-Beschriftung liegt nicht bei.

FLEISCHMANN Neuheit 2009: DB 18.6 Ep. IIIb #74118
FLEISCHMANN Neuheit 2009: DB 18.6 Ep. IIIb #74118
Keine der von der DB nach dem Umbau in Betrieb genommen Maschinen war identisch mit einer anderen 18.6. Somit ist auch jedes Modell ein kleiner Kompromiss. Besonders auffällig war die sehr unterschiedliche Ausrüstung der Pufferbohle mit Grifftstangen. Für den Modellbetrieb mussten die vorderen Aufstiegsleiter gekürzt werden. Damit wurde die vordere Ansicht deutlich negativ beeinflusst. Dazu kommen noch die FLEISCHMANN-typisch mit weissem Plastik gefüllten Lampen.
FLEISCHMANN Neuheit 2009: DB 18.6 Ep. IIIb #74118
FLEISCHMANN Neuheit 2009: DB 18.6 Ep. IIIb #74118
FLEISCHMANN Neuheit 2009: DB 18.6 Ep. IIIb #74118
FLEISCHMANN Neuheit 2009: DB 18.6 Ep. IIIb #74118

 

In der Schräg- und Draufsicht ist im Führerstand der große Lautsprecher zu sehen, der in der Soundversion den Bereich unter der Fensterkante vollkommen ausfüllt. Der Dekoder ist ein ESU Loksound 3.0 mit geschütztem Soundbereich. Neben der mit der Fahrtrichtung wechselnden Beleuchtung und einigen wenigen Soundeffekten sind keine weiteren elektronisch steuerparen Features eingebaut.
FLEISCHMANN Neuheit 2009: DB 18.6 Ep. IIIb #74118
FLEISCHMANN Neuheit 2009: DB 18.6 Ep. IIIb #74118

Das Modell verfügt, ebenso wie die später aufgelegte Ep. I + II-Version, über ein funktionsfähig nachgebildetes Innentriebwerk mit doppelter Kropfachse:

Innentriebwerk - Achse bei FLEISCHMANN S 3/6
Innentriebwerk - Doppelte, voll funktionsfähige Kropfachse bei FLEISCHMANNs S 3/6
Innentriebwerk - Doppelte, voll funktionsfähige Kropfachse bei FLEISCHMANNs S 3/6
Komplettes, bewegliches Innentriebwerk - Doppelte, voll funktionsfähige Kropfachse bei FLEISCHMANNs S 3/6

 

Derzeit erkennt man bei Roco angebotene Produkte aus der FLEISCHMANN-H0-Serie daran, dass ihnen profi-Kupplungsköpfe beiliegen und dies in der Produktbeschreibung erwähnt wird.

Text wird weiter ergänzt. Stand 12/2020

 Text und Fotos, soweit nicht abweichend vermerkt ©Will Berghoff 2019/2020

   
© Will Berghoff 2013
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Es findet keine Auswertung Ihres Surfverhaltens statt. Sie können ohne Einschränkung die Informationen dieser Website auch lesen, wenn Sie das Setzen der Cookies durch nebenstehende Schaltfläche ablehnen. Weiteren Schutz haben Sie durch Nutzung der "Private Browsing"-Einstellung Ihres Webbrowsers.