Menü  

   

Lokomotiven

Hier stelle ich Berichte über Lokomotivmodelle "just out of the box" ein. Im Bereich "Modellbau" finden sich Beiträge zu weiteren Lokomotiv-Modellen, die allerdings Änderungen über sich ergehen lassen mussten.

Das Seitenmenü verweist auch auf Umbauten und Digitalisierungen, alles geordnet nach Baureihe und Loknummer.

Umrüstung GFN 98.8 bay Gtl 4/4

Fleischmann 98.8 Epoche IIIa Sondermodell 409803
Fleischmann 98.8 Epoche IIIa Sondermodell 409803

Die 98.8 ist seit 1990 in 6 Ausführungen  für die Baugröße H0 (und N) in den Handel gekommen:

Obwohl genügend brauchbare Nachbildungen der ehemaligen Wehrmachtslokomotive am Markt sind, möchte BRAWA auch an der dunklen deutschen Historie mitverdienen und liefert seit Juni 2018 eine Eigenkonstruktion in absehbar vielen Varianten aus.

BRAWA V36 - Grafiklink: www.brawa.de
BRAWA V36 - Grafiklink: www.brawa.de

Auf den ersten Blick entspricht das Modell den hohen Erwartungen, die man heute an BRAWA-Modelle stellt - und vielfach auch bekommt. Bei der Dachgestaltung bin ich mir nicht sicher, ob die Details so stimmig sind, aber ansonsten ist es ein sehr gelungenes Modell mit nur kleinen Schwächen wie Farbtonabweichungen bei roten Plastikteilen und der vorbildbedingt nicht einfachen Anbringung der Frontplatte.

Betrachtet man jedoch das Antriebskonzept, so ist man schon sehr erstaunt. Alle Sachkenntnis über Mechanik und Verschleiß wurde beiseite gelegt. Der Modellbahner erhält ein Modell, dass "vorbildgerecht" nur über die Blindwelle und die Treibstangen angetrieben wird:

Nach der Vorserien-Einheitslokomotive E10 004 und E10 005 hat Hornby unter dem Rivarossi-Label auch die modifizierte ehmalige LIMA-Lok E10 003 neu aufgelegt.

Rivarossi E10 003 Führerstand 1
Rivarossi E10 003 Führerstand 1

 

Die westdeutsche Reichsbahn führte nach dem Krieg das Entwicklungsprojekt E46 weiter fort. Nach 1948 übernahm die Deutsche Bundesbahn die Weiterentwicklung der Einheitselektrolok. Da diese nun mindest 120km/h erreichen sollte, wurde die Bezeichnung auf E10 geändert. Grundlage der Entwicklung war im Wesentlichen die Ae4/4 der BLS. Bis 1953 wurden 5 unterschiedliche Erprobungsmuster beschafft.

Neben den untereinander bauähnlichen Vorserien E10 003 bis 005, die Rivarossi anbietet, ist bei Lliput-Bachmann die erste Vorserien-Einheitslok der Deutschen Bundesbahn, die E10 001 in verschiedenen Ausführungen im Programm. Eine E10 002 war als Kleinserie von APC erhältlich.

Liliput E10 001 links
Liliput E10 001 links

In der Platin-Digital-Startpackung wurde noch vor dem Roco Konkurs die Vorserien-V200 in der DB-Ausführung des BW Nürnberg im Jahr 1965 geliefert.

V200 002 DB Museum 31.5.04 Puttgarden

Die Lok hat eine Digitalsteuerung und einen Soundchip. Der Sound ist sehr realistisch, jedoch etwas gedämpfter als im VT 11.5, da im Dach keine Öffnung ist.

   
© Will Berghoff 2013
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Es findet keine Auswertung Ihres Surfverhaltens statt. Sie können ohne Einschränkung die Informationen dieser Website auch lesen, wenn Sie das Setzen der Cookies durch nebenstehende Schaltfläche ablehnen. Weiteren Schutz haben Sie durch Nutzung der "Private Browsing"-Einstellung Ihres Webbrowsers.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen