Welche Züge für meine Lok?

Baureihe 05, die schnellste Dampflok der DB - ein kurzer Stern am Himmel

Liliput-Bachmann 05

Eine starke, schnelle Lok - in einer Zeit, wo Schnelligkeit nicht zählt und die Stärke längst vergangen war...

Die Gleise der jungen DB liessen nur ganz selten Geschwindigkeiten über 80km/h zu. Man hätte erwartet, dass die 3 Exemplare der Baureihe 05, die den Weltkrieg alle überstanden hatten, alsbald verschrottet würden. Doch es kam anders. So erhielten alle 3 Maschinen einer Überholung und wurden ohne Stromlinienverkleidung und mit deutliche gesenktem Kesseldruck dem Bw Hamm zugeteilt.

Das Bw Hamm setzte sie aufgrund der durch den gesenkten Kesseldruck minderen Leistung in Umlaufplänen der 03 ein, ab 1952 zumeist mit den kurzen blauen F-Zügen und leichten D-Zügen. Typische Strecken waren Hannover-Düsseldorf und Hamm-Hamburg.

Zunächst bestanden die F-Züge meist aus blauen, renovierten Vorkriegswagen der alten 2. Klasse.

Liliput-Bachmann F-Zugwagen B4üe-29/52Liliput-Bachmann F-Zugwagen BR4üe-29/52 mit SpeiseabteilLiliput-Bachmann F-Zugwagen B4üe-29/52

oder

Liliput-Bachmann F-Zugwagen Pw4üe-29/52Liliput-Bachmann F-Zugwagen B4üe-29/52Liliput-Bachmann DSG-Speisewagen WR4üe-30Liliput-Bachmann F-Zugwagen B4üe-39/52

Mit zunehmender Ablieferung der 26,4m langen Neubauwagen in 1954 und 1955 änderte sich das Zugbild schnell

Die beförderten D-Züge waren zunächst aus buntem Altbau-und Neubaumaterial zusamengestellt - Stahlpreussen (BRAWA), Hechte(ROCO), Wagen der Einheitsbauarten 1922 (LIMA), 1928 (Liliput, Roco), 1935 (Fleischmann) und 1939 (Liliput, Märklin) und die neuen "Leichtschnellzugwagen" der 26,4m-Bauart mit Mitteleinstiegen sowie die Vorserien- und Serien-Neubauwagen in allen Klassen mit Speise-, Pack- und Postwagen waren üblich. Wagen mit hölzernen Wagenkästen (erkennbar am Sprengwerk unter dem Rahmen) waren in diesen Zügen ab 1956 nicht mehr vorgesehen.

Die Serienlieferung der V200 machte die Loks bald überflüssig, zumal sie im Betrieb nie recht befriedigten und nich so universell verwendbar waren. Die Machinen dienten dem BZA Minden noch für Schnellfahrversuche. Die 05 001 wurde bereits am 2.4.58, die 05 002 am 10.11.57 und die 05 003 als erste am 23.10.57 abgestellt. Nur 05 001 ist wieder in eine Stromlinienlok umgebaut worden und im Verkehrsmuseum Nürnberg erhalten.

Aus den F-Zügen wurden die Intercity und ICE, wie wir sie heute kennen. Der Verkehr dieser Züge läuft noch auf den gleichen Strecken wie zur Zeit der 05.

*Es gibt inzwischen eine Tendenz, auch in verkürzter Länge hochwertige Modelle anzubieten. Ich möchte diese Modelle nicht berücksichtigen, habe aber keinen Zweifel, dass sie durchaus Freude beim Hobby verbreiten. Im Falle des angekündigten Büffett-Wagens von Märklin wird man sogar neidisch auf die "verkürzten", da der Wagen in maßstäblicher Ausführung nicht verfügbar ist.

   
© Will Berghoff 2013
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Es findet keine Auswertung Ihres Surfverhaltens statt. Sie können ohne Einschränkung die Informationen dieser Website auch lesen, wenn Sie das Setzen der Cookies durch nebenstehende Schaltfläche ablehnen. Weiteren Schutz haben Sie durch Nutzung der "Private Browsing"-Einstellung Ihres Webbrowsers.